StartseiteParkettartenStabparkett & Tafelparkett

Stabparkett

Stabparkett wurde im 19. Jahrhundert entwickelt, als es möglich wurde, mit Maschinen Parketthölzer in genauer und gleichbleibender Größe zu bearbeiten.
Es eignet sich hervorragend für kreative und individuelle Lösungen. Die Parkettstäbe können in nahezu unendlich vielen Mustern zusammengefügt werden.

Stabparkett besteht aus Vollholz und hat eine Stärke von 22mm. Es gibt ringsum genutete Parkettstäbe, die beim Verlegen durch Hirnholzfedern verbunden werden und Parkettriemen mit angehobelter Nut und Feder, die in verschiedenen Mustern angeordnet werden können. Besonders gebräuchlich sind Fischgrät-, Würfel- und Flechtmuster, sowie der Schiffsbodenverband, bei dem die Parkettstäbe stoßversetzt parallel angeordnet werden.
Massivparkett gibt es des Weiteren in der Stärke von 10mm (ohne Nut und Feder) oder in der Stärke von 15mm.

Stabparkett Eiche -


Tafelparkett

Tafelparkett besteht aus Vollholz oder aus einer Blindplatte mit einem mindestens 5mm dicken Furnier als Nutzschicht. Beim Tafelparkett sind die Muster schon fabrikmäßig zu Verlegeeinheiten in Tafelform zusammengefasst, es sind auch fertige, furnierte Friese lieferbar, die direkt an die verlegten Tafeln angefügt werden können.

Tafelparkett Eiche -


KontaktImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzHaftungsauschluss