StartseiteParkettartenHolzpflaster

Holzpflaster

Holzpflaster wird seit Jahrhunderten an Hufbeschlagplätzen in Schmieden verwendet, wo Hirnholzklötze von etwa 10cm Höhe lose in ein Sandbett gelegt wurden, das ringsum von einem Steinboden eingefasst wird.

Durch die moderne Architektur hat Holzpflaster heute auch im Wohnungsbau seinen Platz gefunden. Nachdem Holzpflaster nicht nur schön aussieht, sondern vor allem ein sehr strapazierfähiger Boden ist, findet er vor allem im öffentlichen und gewerblichen Bereich Verwendung.

Holzpflaster Fichte & Kiefer -


Extrem hohe Belastbarkeit, Widerstandsfähigkeit und leichte Reparaturmöglichkeit durch einfaches Auswechseln der beschädigten Klötze, sind auch heute noch die wichtigsten Eigenschaften von Holzpflaster.

Man unterteilt Holzpflaster in drei Beanspruchungsklassen:
- für gewerbliche und industrielle Zwecke
- für Werkstätten im Ausbildungsbereich und ähnliche Anwendungsbereiche
- für Räume in Versammlungsstätten, Schulen und Wohnungen

Die für diese drei Gruppen eingesetzten Materialien, unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Größe der Klötze und der Materialstärke. Holzpflaster ist in Stärken zwischen 18mm und 100mm erhältlich.

KontaktImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzHaftungsauschluss